Ernährungswoche 2018

Im Rahmen der Christoph Sonntag Stiphtung  konnte die Klasse 8 der WRS Heumaden an der Projektwoche zum Thema "Gesunde Ernährung, Tisch  & Kultur" teilnehmen.

 

Essen wird in unserem Tagesablauf immer mehr zur Nebensache. Schnell muss es gehen und günstig dazu! Tiefkühl- und Fertigprodukte statt eigenhändig zubereitete Mahlzeiten bestimmen zunehmend die Esskultur in Deutschland.  Gerade junge Menschen sollten deshalb so früh wie möglich ein Bewusstsein für Gesunde Ernährung entwickeln. Ziel der Projektwoche ist es, Jugendliche schon früh zu motivieren, Mahlzeiten selbst zuzubereiten und sie auf Bio-Produkte aufmerksam zu machen. Sie sollen für die Lebensmittelherstellung, Verwertung und damit einhergehende ausgewogene Ernährung praxisnah begeistert und sensibilisiert werden.

 

Deshalb  besuchten die Schüler den Biohof Reiser in Straubenhardt. Ein sehr idyllisch am Waldrand liegender Bauernhof, der  von Streuobstwiesen umrahmt wird. Diese werden  als Weiden für die  Kühe, Pferde, Schafe und Ziegen genutzt. Beim Blick auf die unterschiedlichen Bereiche des Hofgutes, halfen die Schüler aktiv beim Verpacken von Eiern mit und lernten so die Abläufe eines Bauernhofs naturnah kennen. Dabei kamen auch die Streicheleinheiten mit den Hühnern und anderen Hofbewohnern nicht zu kurz.

 

Nach dem "Produzieren" folgt dann die Verwendung und Verarbeitung der frischen Lebensmittel. Am nächsten Tag bereiteten die Schüler in der Schulküche unter fachkundiger Anleitung von  Koch Andreas Sondej (Gasthaus Hirsch in  Monakam) eine ausgewogene Mahlzeit zu. Mit tatkräftiger Unterstützung seiner Frau kochten die Schüler  offene Ravioli mit glücklichem Huhn, Frühlingsgemüse und Ofenkartoffeln. Als Nachtisch gab es Rhabarber mit Crumble und Vanilleschaum. Natürlich alles selbstgemacht.

 

Den Abschluss der Woche bildete ein kleiner "Knigge-Kurs" für gute, moderne Umgangsformen. Dazu besuchte die Klasse  das Hotel KroneLamm in Bad Teinach-Zavelstein. Dort  zeigte Roland Berlin zusammen mit Sarah, einer Auszubildenden, den Schülern alles rund um den eingedeckten Tisch in der gehobeneren Gastronomie. Umgangsformen und Benimmregeln wurden somit wieder aufgefrischt und mussten bei Rollenspielen angewandt werden.

 

Ein Höhepunkt war der Besuch von Christoph Sonntag. Er zeigte den Schülern, wie eine unterhaltsame Tischrede formuliert und vorgetragen werden kann. Damit hatte der Kabarettist die volle Aufmerksamkeit der Schüler auf sich gezogen und konnte ihnen bewusst machen, wie wichtig gesunde und nachhaltige Ernährung ist.

 

 

Dies war eine rundum gelungene Projektwoche, die allen in Erinnerung bleiben wird.